[Gemeinsam Lesen] #26: Plötzlich Banshee


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die mittlerweile von "Schlunzen-Bücher" weitergeführt wird.
Es ist ganz einfach: 4 Fragen beantworten und bei den anderen Teilnehmer vorbeischauen. "Gemeinsam Lesen" eben :)
Mehr Informationen bekommt ihr *hier*.



[SUB-Talk SPEZIAL] Der Beweis, dass Tiana jetzt völlig durchgedreht ist!


Ein Hallo an alle Mit-SuBler und deren Besitzer,

Tianas SUB hier mit einer Nachricht, die wohl jedem SUB die Seiten zu Berge stehen lässt:

Tiana will endlich "gewählter" Lesen und das beinhaltet ein 3-monatiges-Buchfasten!


*schüttel*
*bibber*
*entrüstetes Gemurmel*
 

[Rezension] Seelenhauch

Seelenhauch

Autor: Annie J. Dean
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 439 Seiten
ET: 28.10.2016
ISBN: 9783646300109
Quelle







Authentische Charaktere, großartige Idee vereint mit einer überzeugenden Schreibweise! Top!

**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**

Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert… (© Dar Diamonds)

[Lesestatistik] Das war der Dezember 2016...

Hallöchen an diesem kalten Jänner (jap, ich habe mit Absicht nicht JANUAR) geschrieben ^^,

Alle Monate wieder folgt die Lesestatistik (viel zu) verspätet ;P.
Naja, wenigstens hab ich die Jahresrückblicke schon vorgestellt (ich lerne ja doch irgendwie mit).

Auf den Dezember blicke ich mit gerunzelter Stirn darauf zurück, denn ich schaffte es in diesem Monat beide Extreme auszuleben:
Lesesucht
Und
Leseflaute.

In den ersten zwei Wochen befand ich mich in einer katastrophalen New-Adult-Sucht, sodass ich wirklich (fast) nur Bücher aus diesem Genre lesen konnte. Dafür schaffte ich es innerhalb einer Woche 1.200 Seiten zu lesen, doch der Preis dafür war ebenso hoch:
In der kommenden Woche befand ich mich dann in der Serien-Sucht und las kaum eine Seite.
Ich schaffte es die komplette erste Staffel der Marvel Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“ durchzusehen in SIEBEN Tage und trotz normale Arbeitstage dazwischen *.*
Dann folgten über die Weihnachtsfeiertage 6 Marvel-Filme, immerhin wollte ich endlich alles aus der Serie verstehen und die Filme nachholen und anschließend begann ich mit „Agent Carter“, die ebenso ins Marvel-Universum gehört und zwar in die Zeit von Captain America (doch die letzten 4 Folgen der ersten Staffel schaute ich erst im Jänner).

Viel lesen und noch mehr in die eckige Röhre geschaut *.* Der Dezember war wirklich EXTREM!


Im Dezember 2016 habe ich 6 Bücher gelesen,
dass teilt sich in 3 Prints und 3 Ebooks auf.
Insgesamt habe ich 1.919 Seiten gelesen,
also umgerechnet 62 Seiten am Tag geschafft.


[Kurzrezension] Hinter den Buchstaben

Hinter den Buchstaben

Autor: Felicitas Brandt
Verlag: Bittersweet
Seitenanzahl: 74 Seiten
ET: 14.01.2015
ISBN: 9783646601053
Quelle







Ich habe Gelacht, war schockiert und bekam Herzrasen! Ein E-Shot voller Magie, Büchern und Feenstaub!

Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling...
Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem charmanten) Robin Hood retten. (© Bittersweet)